2018.05.27 – Götzis und Jena

Mehrkampf-Meeting Götzis 2018

An diesem Wochenende fand, vom 26.05.-27.05.2018, das jährliche Mehrkampf-Meeting in Götzis (Österreich) statt. Mit dabei auch 8 deutsche Leichtathleten: Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied), Niklas Kaul (USC Mainz), Mathias Brugger (SSV Ulm 1846), Mareike Arndt, Anna Maiwald (beide TSV Bayer 04 Leverkusen), Carolin Schäfer (LG Eintracht Frankfurt), Rico Freimuth und Luca Wieland (beide SV Halle).

Leider endte das große Wochende für Carolin Schäfer (1991) und Luca Wieland (1994) rasant. Die Siebenkämpferin brach nach 3 verunglückten Versuchen beim Kugelstoß ab, während der Neu-Hallenser, aufgrund von Schmerzen im Oberschenkel, bereits nach der ersten Disziplin aufhören musste. Den 100m Lauf absolvierte er jedoch in beachtlichen 10,95 sec. (872 Pkt) und holte sich damit den 5. Platz für diesen Bereich.

Drei Plätze weiter vorn zeigte sich Vereins-Kollege Rico Freimuth (1988) in guter Form. Mit 10,59 Sekunden (954 Pkt.) gab es für ihn den 2. Rang im 100m Lauf. Der Vize-Weltmeister von 2017 war wohl erst seit wenigen Tagen wieder schmerzfrei, nachdem er in den Vorbereitungen, unter anderem über Rückenschmerzen klagte. Diese sollen allerdings nicht der Grund dafür gewesen sein, dass er vor den letzten drei Disziplinen das Handtuch warf. Schon seit Jahren quälen ihn, laut eigener Aussage gegenüber Journalisten, große Motivationsprobleme vor den großen Wettkämpfen. So berichtet es leichtathletik.de. Bei dieser Nachricht kommt unweigerlich die Frage auf, ob Rico Freimuth mit diesen plötzlichen Abbruch die Saison vorzeitig beendet? Nichtsdestotrotz kann der 30-Jährige, bis zu seinem Abbruch, auf 6005 erfolgreich eingeheimste Punkte blicken und auf einen fast steten Platz unter den Top 10, in der Gesamtwertung.

Nachdem Anna Maiwald (1990) zum abschließenden 800m Lauf nicht antrtat (bis dahin 5144 Pkt.), gab es im Siebenkampf nur noch Mareike Arndt (1992) als deutsche Teilnehmerin. Die Leverkuserin ergatterte sich mit 6122 Punkten in der Gesamtwertung den 12. Platz und mit dieser Wertung zudem den 1. Rang der Deutschen Bestenliste.
Für Kai Kazmirek (8329 Pkt.), Mathias Brugger (8304 Pkt.) und Niklas Kaul (8205 Pkt) gab es letzten Endes nicht nur neue Bestleistungen, sondern auch die stolzen Plätze 4 bis 6 in der Gesamtwertung.

22. Nationales Sparkassen-Meeting 2018

Zum Samstag, den 26.05.2018, nahmen einige der SV Halle Jungathleten am Sparkassen-Meeting in Jena teil. Hier machte, unter anderem, die Jungsstaffel U18 der Abteilung Leichtathletik wieder alle Ehre. Mit einer Zeit von 42,34 sec. holten sich Till Blättermann (2002), Ludwig Scharge (2002), Richard Hartmann (2002) und Leonhard Block (2001) über 4x100m den 2. Platz. Ebenfalls über einen 2. Platz in der Altersklasse U18 dürfen sich Yara Weinert (2001) und Till Steinforth (2002) freuen, 100m Hürden in 14,04 Sekunden und 13,99 Sekunden. Zweimal die Drittplatzierung ergatter sich Jonas Herbst (2000) bei den U20-Disziplinen im 100m Lauf (10,88 sec.) und im 200m Lauf (21,51 sec.).
Allen davon sprang Lucie Kienast (2001) beim Weitsprung für die U20. Mit einer Weite von 6,08m sicherte sie sich nicht nur den begehrten 1. Rang, sondern auch die Norm (6,00m) für die U-18-Europameisterschaften in Györ (Ungarn).

Autor: Sandra Siebert
Quellen: leichtathletik.de/news/; static.sportresult.com, lc-jena.com, Norminierungsrichtlinien DLV
Bildquelle: dpa, 2016

Beitrag teilen: