28.05.2016 –  Block-Landesmeisterschaften in Bernburg

4x Gold-, 4x Silber- und 2x Bronzemedaillen

verbuchten die SV-Athleten beim ersten Wettkampf dieser Saison mit Sonnenschein.

Ohne seinen Trainer Kai Dockhorn der beim Hypomeeting in Götzis im Einsatz ist, überzeugte am eindrucksvollsten Nick Schmidt. Seine 2857 Punkte im Block Wurf der M15 bedeuteten nicht nur den Sieg sondern gleichzeitig auch die Norm für die Block-DM am 02.-03.Juli in Aachen. Ein Garant für seine Punktzahl war vor allem die Bestleistung im Kugelstoßen mit 12,92m.

Im Block Wurf der M 15 konnte der SV Halle sogar einen 3-fachen Erfolg erzielen, denn die Plätze 2 und 3 ergatterten David Grönert (2746 Punkte) und Bengt Ecknig (2646 Punkte). Leider wird dieser Erfolg von der Tatsache geschmälert, dass David 28 Punkte an der Norm für die Block-DM (2775 Punkte) vorbei geschrammt ist.

Einen weiteren Landesmeistertitel für den SV Halle erreichte Paul Pöhlitz im Block Sprint/Sprung der M15. Mit einer soliden Durchführung aller 5 Disziplinen standen am Ende 2691 Punkte für ihn zu Buche und damit fehlen ihm 108 Punkte zur DM-Norm.

Bei den 15jährigen Mädchen meldete sich Emma Spengler nach ihrer langwierigen Krankheit eindrucksstark zurück. Im Block Sprint/Sprung brachten ihr die 2569 Punkte die Silbermedaille ein. Ein Ergebnis welches ihr Selbstvertrauen geben sollte, denn bis zur DM-Norm (2575 Punkte) fehlen nur noch 6 Punkte!

Die Norm im Sack hatte bereits Emilie Ulrich im Block Sprint/Sprung der W14. In Bernburg setzte sie allerdings noch einmal ein paar Punkte drauf und konnte mit 2551 Punkten die Goldmedaille in Empfang nehmen. Ihre besten Leistungen waren dabei 12,98s über 80m Hürden sowie 31,03 im Speerwurf.

Ihre Trainingsgruppenkameradin Laura Arnold konnte sich im Vergleich zu den Block-Bezirksmeisterschaften am 01.Mai um sehr gute 81 Punkte auf 2420 Punkte steigern. Dieses Ergebnis bedeute Platz 2 und damit fehlen ihr noch 80 Punkte bis zur DM-Norm.

Im Block Lauf der U14 überzeugte Emmanuel Agbo-Anih in der M12 seine Trainerin mit 2163 Punkten und dem knappen Sieg vor dem Magdeburger Konrad Heinemann. Dabei machte er es mit einer falschen Taktik über die 800m noch einmal richtig spannend, aber glücklicherweise hat er in den 4 Disziplinen zuvor viele Punkte gesammelt. Sein bestes Ergebnis sind dabei sehr gute 9,90s über 75m, womit er seine Favoritenrolle auch für die Einzel-Landesmeisterschaften am kommenden Wochenende in Haldensleben andeutet.

In der M13 steigerte sich Robert Schade (2286 Punkte) im Vergleich zu der BM um hervorragende 107 Punkte, was ihm die Silbermedaille einbrachte. Mit vier persönlichen Bestleistungen (10,73s über 75m, 10,21s über 60m Hürden, 4,79m im Weitsprung und 55m im Ballwurf) konnte er an diesem Tag nur von Jonas Wienecke (2346 Punkte) aus der Altmark geschlagen werden.

Die letzte Landesmeisterschaftsmedaille für den SV Halle ging auf das Konto der 13jährigen Vanessa Voigt. Ihre 2348 Punkte bedeuteten am Ende Platz 3, wobei  ihr ihre eigene Trainingsgruppenkameradin Friederike Müller diese Medaille fast streitig gemacht hätte. Am Ende trennten sie nur 10 Punkte, denn Friederike erreichte mit drei Bestleistungen (10,28s über 75m, 4,78m im Weitsprung und 2:47,16 über die 800m) einen persönlichen Mehrkampf-Rekord von 2338 Punkten.

Meinen herzlichen Glückwunsch an alle Medaillengewinner und vielen Dank noch einmal an meine ehrenamtlichen Trainerkollegen Marco Ecknig, Klaus Werner und Andreas Röver.

Autorin: Henny Gastel

  • Siegerehrung
  • SV Halle Team
  • Sprint Nick Schmidt
  • Vanessa Voigt

Fotos: Matthias Fiedler

Weitere Fotos gibt´s in unserer Gallery

 

Beitrag teilen: