26.02. 2018 – Michael Rumancev, drei weitere Medaillen für SV Halle

Michael Rumancev heimst bei den DGHM gleich 3 Medaillen ein

Am vergangenem Samstag, dem 24.02.2018, fanden auch in Hessen Deutsche Meisterschaften des Leichathletik statt. Der Hessische Gehörlosen-Sportverband und GSV Kassel übernahmen die Ausrichtung der 40. Deutschen Gehörlosen-Leichtathletik Hallenmeisterschaft. In der Herrenwaldhalle in Stadtallendorf trafen sich zu diesem Jubiläum insgesamt 113 Athleten und Athletinnen, um gegeneinander anzutreten. Darunter 10 Sportler des Gehörlosen Sport- und Bürgervereins Halle (GSBV Halle) und Michael Rumancev des SV Halle Leichtathletik e.V.

Hier zeigte Michael, Deaflympics-Teilnehmer über 200m von Samsun (Türkei), deutlich wieder einmal seine sportlichen Fähigkeiten. Beim Weitsprung mit einer Weite von 6,15m durfte er sich über Silber freuen. Im 60m Lauf in 7,57 Sekunden verteidigte er seinen Titel aus dem letzten Jahr (7,42 sec.) und ergatterte erneut die Goldmedaille. Auch in der Staffel 4x200m, gemeinsam mit Matthias Fischer, Timo Petzke und René-Pierre Nadler (alle GSBV Halle), gab es das begehrte Gold. Wäre es beim 200m Lauf nicht zur Disqualifizierung, aufgrund von Bahnübertretung, gekommen, hätte der 24-Jährige sogar eine 3. Medaille in Gold mit nach Hause nehmen dürfen. Aber von diesem kleinen, ärgerlichen, Fauxpas einmal abgesehen, hat der Leichtathlet definitiv sein Können abermals erfolgreich bewiesen.

Autor: Sandra Siebert
Bildquelle: Michael Rumancev
Quellen: Michael Rumancev; dgs-leichtathletik.de

Beitrag teilen: