25.06.2016 – 9. Mitteldeutsche Meisterschaften Jugend U16 in Dessau

TG Dockhorn “hamstert” 17 Medaillen !!!!!!!!!

Ohne Ihren Trainer Kai Dockhorn (der Rico Freimuth in Ratingen zum Olympiaticket verhelfen sollte) reisten die 14- und 15Jährigen zu Ihrem zweitwichtigesten Wettkampf nach Dessau und kamen zurück mit 6 Meistertiteln sowie 4x Silber und 7x Bronzemedaillen.

Einen wertvollen Titel holte u.a. Nick Schmidt (M15) im Stabhochsprung, denn der blitzsaubere Versuch über 3,70m bedeutet nicht nur Bestleistung sondern vorallem ist dies auch die Norm für die U16-DM in Bremen (06.-07. August).

Auch der Titel im Stabhochsprung der W14 ging an den SV Halle. Laura Arnold konnte ihre Bestleistung um 20cm auf 2,80m steigern und war damit die strahlende Siegerin an diesem Tag.

Vielen Dank an dieser Stelle dem Trainerkollegen Burkhard Gäbel, der an seinem freien Wochenende die Betreuung der Stabhochspringer/innen übernahm.

Einen souveränen Auftritt legte diesmal Till Steinforth (M14) hin.

Mit der nötigen Ruhe und Konzentration am Start konnte er über die 100m und über die 80m Hürden einen eindrucksvollen Sieg erreichen. Mit seiner zweitschnellsten Zeit von 10,94s über die Hürdendistanz legte er über eine halbe Sekunde zwischen sich und dem Zweitplatzierten und mit seinen 11,47s über die 100m war er sogar schneller als die Sprinter in der M15. Seinen dritten Meistertitel erlangte er mit seinen Staffelkollegen Valentin Nauck, Nick Schmidt und Julien-Kelvin Clair in der 4x100m Staffel. Aufgrund miserabler Wechsel sprinteten sie diesmal gemeinsam nur zu 45,23s und konnten damit ihre Leistung von der LM in Haldensleben nicht steigern. Dennoch ordnen sich die Jungs mit der Zeit ziemlich weit oben in der Bestenliste ein und lassen auf einen erfolgreichen Auftritt in Bremen (Einzel-DM) hoffen.

Den 6 Titel für unseren Verein erzielte Julien-Kelvin Clair (M14) im Hochsprung. Dabei ging er nicht an seine Grenzen, denn nach übersprungenen 1,74m nahmen ihn die Trainer aus dem Wettkampf, um ihn für die bevorstehenden Deutschen Meisterschaften im Block-Mehrkampf (02.-03. Juli in Aachen) zu schonen.

Mit einer Silbermedaille konnten sich Pia Kirchhöfer (W15), Anna Schnipper (W14), Magnus Zimmermann (M14) und Julien-Kelvin Clair (M14) im Weitsprung (5,98m) dekorieren.

Pia Kirchhöfer zeigte über die 300m Hürden ein Jahr nach ihrem schweren Sturz ein couragiertes Rennen, sammelte von Hürde zu Hürde mehr Mut und belohnte sich mit einer sehr guten Steigerung um 1,5s auf 45,99s.

Anna Schnipper konnte sich als Jüngste mit kämpferisch starken 42,54 behaupten und auch Magnus Zimmermann erreichte an diesem Tag im Diskuswurf eine neue Bestleistung mit 44,35m.

 

Die Bronzemedaillengewinner heißen:

Emilie Ulrich (W14) im Weitsprung mit 5,05m
Valentin Nauck (M15) im Kugelstoßen mit 15,51m       BL und Norm für Bremen !!!!
Richard Rosenbaum (M14) im Stabhochsprung mit 2,00m
– Annabell Fiedler (W14) im Stabhochsprung mit 2,20m
Anna Schnipper (W14) über 100m mit 12,98s
Nick Schmidt (M15) im Weitsprung mit 6,03m
Anne Beyer (W15) im Dreisprung mit 10,58m      BL!!!

Autorin: Henny Gastel
Foto: Privat/Steinforth

Beitrag teilen: