24.11.2018 – Hallenkreismeisterschaften SV Halle leistungsstark vertreten

Hallenkreismeisterschaft in der Sporthalle Brandberge am 24.11.2018

 

Mit den oben genannten Hallenkreismeisterschaften, startete offiziell die Hallensaison 2018/19. Mit Spannung wurden von den Sportlern, Trainern und Eltern die Wettkämpfe der verschiedenen Altersklassen erwartet, wobei dieser Wettkampf eher zur Orientierung und als Training unter Wettkampfbedingungen gewertet werden sollte.

Trotzdem wurden teilweise gute bis sehr gute Leistungen erzielt.

 

In unserer jungen Altersklasse der U12 stechen vor allem Max Ferber und Nikolas Tietze hervor. Die beiden haben wirklich schnelle Beine und holten mit sehr guten Zeiten über die 50m die Plätze 1 und 2 der AK M10. Mit Zeiten von 7,69 sec. und 7,72 sec bewiesen sie ihr Talent in dieser Disziplin. Das Nikolas nicht nur schnelle Füße, sondern auch eine respektable Ausdauer und Kraft in den Beinen hat, zeigte er mit einem tollen Lauf und dem 1.Platz über 800m (2:37,75 min) und gesprungen 1,20m im Hochsprung. Super gemacht!

Auch in der M12 gibt es einen Athleten mit sehr schnellen Beinen. Lennard Willner, erreichte in einer mit Abstand besten Zeit von 8,35 sec über die 60m einen hervorragenden 1. Platz in dieser AK. Hier machte Leon-Joel Clair mit 8,56 sec den Doppelsieg perfekt. Auch über die 800m gelang unseren Athleten ein Doppelschlag. Nick Joel Richardt siegte mit 2:45,84 min vor Lennard Willner (2:46,08 min). Auch im Hochsprung konnten wir mit Liam Fränzel eine Medaille einheimsen. Er sprang 1,35m und konnte dadurch die Bronzemedaille ergattern.

Was unser Emiel Hope Leibinnes momentan auf die Bahn und in die Grube zaubert ist schon echt bemerkenswert. Er sprintete mit 7,75 sec über die 60m und sprang mit 5,65 m im Weitsprung sehr souverän zu den Titeln des Kreismeisters. Sehr sehr stark! In dieser AK erlief sich Euen Ansgar über die 800 Meter 2:31,51 min ebenfalls den Titel des Kreismeisters. Zum Schluss wollte sich der angeschlagene Jakob Frens nicht komplett geschlagen geben. Er siegte im Kugelstoßen mit einer Weite von 12.23 m und holte sich so seinen Titel bei diesem Wettbewerb.

In den Staffeln der U12 gab es über die 4x100m einen ungefährdeten Sieg unserer Staffel In der Besetzung Lennard Willner, Leon Joel Clair, Liam Fränzel und Theo Klügel. Sie erreichten mit einer Zeit von 54,98 sec und guten Wechseln eine sehr akzeptable Zeit. Das wir in der U16 sehr gute Athleten haben, ist den Kennern unseres Vereins bewusst. Somit war es auch nicht verwunderlich, dass sie im Sprint über die 60m die ersten 6 Plätze belegten. Angeführt von Martin Gärtner 7,44 sec, Emmanuel Agbo-Anih 7,52 sec und unserem Neuzugang Karl Müller 7,73 sec, konnten sie der Konkurrenz ihre Stärke demonstrieren. Karl Müller wollte gleich beweisen, dass mit ihm überall zu rechnen ist. Er siegte mit 5,77m im Weitsprung. Hier wächst wohl eine neues Talent heran. Zum Schluss wollte auch noch Kay Birnbaum einen Titel mit nach Hause nehmen. Er überquerte die Latte bei starken 1,73m und gewann diese Disziplin mit deutlichem Abstand. Da Emmanuel im Sprint geschlagen wurde, im Weitsprung verletzt ausschied, musste er halt im Kugelstoßen seine Stärke beweisen. Er nahm die Kugel, stellte sich in den Ring und katapultierte die 4kg schwere Kugel auf eine Weite von 14,66m. Und zack, da war der Titel.

 

Bei unseren Mädels der W10 konnte Martha Espenhahn zwar keinen Einzeltitel erringen, trotzdem absolvierte sie mit 3 Medaillen einen guten Wettkampf. Beim nächsten Mal reicht es bestimmt für einen Platz ganz oben. In der W12 gewann Charlotte Körner nach langer Wettkampfpause eine tolle Silbermedaille (8,82 sec) über die 60m. Was Martha aus der M10 nicht ganz schaffte, erreichte ihre große Schwester aus der W13. Sie holte sich den Titel mit 8,30 sec. über die 60m. Vielleicht kann sie ihrer kleinen Schwester ein paar Tipps geben ;-). In dieser AK konnte Lea Obudzinski sich über einen tollen 2.Platz im Weitsprung freuen. Mit einer Weite von 4,93 m steigerte sie ihre Bestweite sehr deutlich. Genau dafür sind doch solche Wettkämpfe da! Zum Schluss wollte Leni Mehlgarten ihre Stärke im Kugelstoßen beweisen. Dies schaffte sie mit einer Weite von 10,47m und konnte sich damit ganz oben auf dem Podium platzieren. Auch hier holten die Mädels der U12/14 den Sieg in den jeweiligen Staffelrennen. Super gemacht Mädels!

Zum Abschluss möchten wir noch die jungen Damen der U16 erwähnen. Kajsa Zimmermann 8,27 sec, Jule Döring 8,45 und Kerrin Maxi Kriegelstein 8,62 sec holten hier einen Dreifachsieg über die 60m flach. Noch einmal Kajsa im Weitsprung 5,02 m und Kugelstoßen 14,01 m, Hanna Frens im Hochsprung 1,40m und 800m Rennen 2:55,40 min holten sich hier die Titel der diesjährigen Kreismeisterschaften in Halle in der Halle.

 

Wir gratulieren allen Athleten/-innen, die sich einen Platz auf dem Podium sichern konnten. Auch erzielte Bestleistungen, welche natürlich nicht alle erwähnt werden können, sorgen für einen erfolgreichen Wettkampf und dienen als Grundlage für die noch folgenden Wettbewerbe.

 

Abschließend möchte wir erwähnen, dass es gut organisierte Meisterschaften waren. Besonders das Catering war echt spitze!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

>>Ergebnisse HKM 24.11.2018<<<

Autor: Andreas Fränzel

Foto: Philipp Töpfer

Beitrag teilen: