22.11.2017 – Neue Spitzenathleten für SV Halle

Eine Olympionikin und zwei weitere Spitzensportler wechseln zum SV Halle

Seit Montag ist es offiziell, ab kommenden Jahr wechselt die Olympionikin Sara Gambetta zum halleschen Verein, sowie auch der Zehnkämpfer Luca Wieland und Wurftalent Merten Howe.

Sara, die ürpsrünglich dem SC DHfK Leipzig angehörte, trainiert bereits seit 4 Jahren mit René Sack (Diskuswurf-Bundestrainer) in Halle an den Brandbergen und wird nun, in weniger als zwei Monaten, den SV Halle verstärken. Die 24-Jährige ist nicht nur Olympiateilnehmerin von Rio, sondern auch amtierende Deutsche Meisterin im Kugelstoßen.

Auch der Beitrtitt des vielversprechenden Zehnkämpfer Luca Wieland ist bekannt gegeben wurden. Seine Bestleistung im Zehnkampf liegt bei 8.201 Punkten. Der 23-Jährige wird sich dem Team um Wolfgang Kühne (Leichtathletik-Bundestrainer) und dem Vize-Weltmeister Rico Freimuth anschließen. Nach seinem in den USA abgeschlossenen Bachelorstudium, kehrt der Saarländer nicht in die Heimat zurück. Angespornt durch die Möglichkeit mit herausragenden Sporttalenten, wie Rico trainieren zu dürfen, wählt er Halle als neues Zuhause.

Merten Howe darf sich ebenfalls bereits einiger Erfolge erfreuen. Der 20-Jährige ergatterte 2014 im Kugelstoßen bei den Olympischen Jugendspielen Bronze und holte sich im Jahr 2016 den neunten Platz der U20-Weltmeisterschaften im Diskuswurf. Jetzt wird er sein starken Wurfarm für den Verein der Saale-Stadt schwingen.

Autor: Sandra Siebert
Quelle: Silke Bernhart, “Eine Olympionikin und zwei Talente: Der SV Halle verstärkt sich”, leichtathletik.de
Bildquellen: Sara Gambetta, gettyimages.com; Luca Wieland, La Gazzetta dello Sport; Merten Howe, LVMV.de

Beitrag teilen: