22.07.2018 – Von Halle über Nürnberg nach Berlin

7 Athleten/innen von SV Halle Leichtathletik haben sich an diesem Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften der Erwachsenen in Nürnberg (20.-21.07.2018) hervorragend präsentiert.

Neben einem kompletten Medaillensatz kommen sie mit zwei weiteren Nominierungen für die Europameisterschaften in Berlin (07.-12.08.2018) nach Hause.

Bereits am Freitag hatten die Kugelstoßer auf dem Hauptmarkt in Nürnberg richtig aufgedreht und spannenden Wettkämpfe geboten. Dabei hat sich die Sportstudentin Sara Gambetta (93) souverän präsentiert. 17,79m brachten ihr die Bronze Medaille und bestätigten ihre Normerfüllung von 18,08m die sie bereits im Mai in Schönebeck erbracht hatte. Ihre Trainingskollegen Josephine Terlecki (86) stieß die Kugel 16,90m weit und blieb damit nur 3 Zentimeter hinter ihrer Saison Bestleistung. Mit Rang 7. kann die engagierte Mitarbeiterin der SV Halle Geschäftsstelle durch aus zufrieden sein.

Am Samstag kam es zu einem kleinen Missgeschick für Cindy Roleder (89) bei den 100m Hürdenläufen. Die Hürden Europameisterin von 2016 leistete sich in den Vorläufen einen Fehlstart und wurde disqualifiziert. Durchaus ärgerlich, dass der erwünschte Showdown zwischen ihr und ihrer härtesten Konkurrentin, Pamela Dutkiewicz nun noch bis zum EM Finale warten muss. Cindy Roleder ist glücklicherweise bereits durch ihren Europameistertitel per Wildcard für die EM nominiert wurden.

110m Hürdenläufer Julian Marquart (91) hält konstant nun schon seit etlichen Jahren regelmäßig Einzug in die DM Finals. Leistungssport in einem Leben als jobbender Student ist nie leicht, so fällt es schwer an alte Zeiten, bessere Zeiten unter 13,90 Sekunden anzuknüpfen. Dennoch kann er mit Rang 6. im Hürdenfinale in einer Zeit von 14,02 Sekunden zufrieden sein.

Wer mehr als zufrieden mit sich sein wird, ist die Diskus WM Bronze Gewinnerin von Peking (2015), Nadine Müller (85). Sie steigerte ihre Saison Bestleistung um zweieinhalb Meter und ist damit auf dem Weg an Erfolgsweiten anzuknüpfen. 62,73m stehen am späten Sonntagmittag für sie im Protokoll. Das Ist die Silbermedaille und der direkte weg zur EM nach Berlin.

Jungspunt Merten Howe (97) blieb im Diskuswurf der Männer mit 54,65m leider deutlich unter seinen Möglichkeiten und belegte Rang 11.

Traditionell werden die U20 Langstaffeln in die Deutschen Meisterschaften der Erwachsenen integriert. Die Startgemeinschaft Team Sachsen-Anhalt kündigte sich im Vorfeld der 4x400m DM zwar schon als Medaillenanwerter an, jedoch kann auf dem Weg dahin immer eine Menge an bösen Überraschungen aufkommen. Diese blieben Gott sei Dank aus, so dass die drei Magdeburgerinnen mit der Verstärkung durch Jule Neuber (99) bereits in den Vorläufen mit einer Siegzeit von 3:54,82 min ein Ausrufezeichen setzten. Als Favoriten, in der Besetzung Mikkeline Braun (SCM), Marissa Brömme (SCM), Jule Neuber (SVH) und Maren Smoljuk (SCM), betraten sie das Finale. Als Goldmedaillengewinner beendeten sie das Finale mit der unglaublichen Siegzeit von 3:48,39 min.

Herzlichen Glückwunsch den Medaillengewinnern  Jule (Gold), Nadine (Silber), Sara (Bronze) und den drei EM Nominierten Cindy Roleder, Nadine Müller sowie Sara Gambetta.

Autor: Philipp Töpfer
Fotomontage Philipp Töpfer (Fotos: Marco Warmuth)
Fotos: Andreas Broska

  • STG ST - Jule Neuber Nürnberg 21.07.2018 - Foto Andreas Broska
  • Diskus Siegerehrung DM Nürnberg 22.07.2018- Foto Andreas Broska
  • Kugel TG Sack - DM Nürnberg 2018 - Foto Andreas Broska
Beitrag teilen: