2020.11.29 – Weltcup 2020/2021 Sigulda ist Geschichte – mit ansehnlichen Erfolgen!

Im lettischen Sigulda spielte sich an den vergangenen 2 Wochenenden der Doppel-Weltcup im 2-er Bob ab. Jeden Tag zwei Rennen, jeden Tag eine Weltcupwertung, welches für Bobteam Friedrich in der Summe 4 Weltcupsiege an vier Tagen macht.

Unsere beiden SV Halle Leichtathletik/Bob Weltklasse-Anschieber Thorsten Margis und Alexander Schüller spielten dabei eine tragende Rolle. Margis schob jeden Samstag und Schüller packte jeden Sonntag einen obendrauf. Beide lieferten sich eine wahre Anschubschlacht um den nächsten Rekord.

Bobteam Friedrich Ergebnisse WC Sigulda 2020/2021

Bobteam Friedrich Ergebnisse WC Sigulda 2020/2021

21.11.2020 – Die beiden Läufe des ersten Weltcuprennen von Friedrich und Margis verlaufen ruhig aber fokussiert auf den Sieg hinaus mit ganz starker Anschubzeit von 4,81s.

22.11.2020 – Der erste Lauf des zweiten Weltcuprennen wird mit einem Anschubrekord (4,78s) von Schüller gestartet und direkt im zweiten Lauf noch einmal getoppt (4,75s).

28.11.2020 – Wie ein Uhrwerk schiebt Margis auch in den beiden Läufen des 3. Weltcuprennen im Hochleistungsbereich und verschafft seinem Piloten beste Voraussetzung für einen neuen Bahnrekord 49,47s um diesen im zweiten Lauf erneut zu verbessern (49,31s).

29.11.2020 – Als würde Schüller dem Altmeister Margis nicht´s mehr gönnen, schiebt er in den beiden letzten Läufen des 4. Weltcuprennen ebenfalls mit rekordverdächtigen Zeiten und kommt mit seinem Piloten in beiden Läufen mit exakt der gleichen unglaublichen neuen Bahnrekordzeit von 49,19s ins Ziel.

Am Ende steht die Bilanz für Thorsten Margis mit zwei Weltcupsiegen auf insgesamt 27 Weltcupsiegen in 8 Jahren. Sein Team- und Trainingskollege Alexander Schüller konnte an diesen beiden Wochenenden nun Weltcupsieg Nummer 9 und 10 verbuchen.

Zum Trainingsteam an unserem Bundesstützpunkt in Halle, bei Mehrkampfbundestrainer Wolfgang Kühne, gehören auch die beiden Wiesbadener Bobathleten Costa Laurenz und seine Lebensgefährtin Kim Kalicki. Die Weltcupteilnahme von Costa entfiel jedoch leider wegen einer Verletzung seine Piloten Richard Oelsner. Für Olympiakader Kim Kalicki liefen beide Weltcupwochenende gut. Sie steuerte ihren Schlitten mit MSC Anschieberin Anabel Galander auf den Bronzerang. Und konnte sich am zweiten Wochenende mit Stuttgarter Anschieberin Ann-Christin Strack auf den Silberrang gemeinsam mit dem Bob von Miriam Jamanka steuern.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Bobbis und ihre Trainingskollegin.

Weiter geht es am 11.-13. Dezember mit den nächsten 2er Bob Weltcuprennen in Innsbruck.

Autor: Philipp Töpfer

Foto: Quelle youtube.com/ibsf

Beitrag teilen: