2020.03.05 – Senior vs. Jugend

In die Deutschen Hallenmeisterschaften der Senioren am vergangenen Wochenende in Erfurt waren die Meisterschaften der Männer und Frauen integriert. Unser Altmeister Steffen Borsch hatte sich sowohl über 3.000m der Senioren und auch über 5.000m der Männer qualifiziert.

In Abwesenheit der Elitegeher starteten die 3.000m der Senioren und die 5.000m der Männer gemeinsam. Hier wurde Steffen erst über 3.000m der Altersklasse M45 in 13:00,13min klarer Meister. Danach ging er weiter und spielte seine ganze Routine aus. Als der noch jugendliche Johannes Frenzl (ehem. SV Halle) vom SC Potsdam spürbar langsamer wurde schloss er auf und distanzierte den jungen Nachwuchsathleten deutlich. Als Meisterschaftsdritter mit Jahresbestzeit von 21:43,84 min ging er durchs Ziel. Anschließend wurden der Potsdamer Sieger und Johannes wegen mehrmaligen Bahnverlassens noch disqualifiziert, sodass Steffen mit der Silbermedaille nach Hause fuhr. Über 3.000m Bahngehen der Frauen hatte sich die Ex-SV Halle-Athletin Josephine Grandi ihren ersten Titel in der Frauenklasse geholt.

Autor: Helmut Stechemesser

Update 11.03.2020

Am Samstag und Sonntag starteten dann unsere restlichen SV- Sportler in ihre Wettbewerbe. So musste Thomas Wagner trotz guter Vorleistungen den Weitsprungwettbewerb vorzeitig abbrechen, da er beim Einspringen muskuläre Probleme bekommen hat. Das Bittere daran ist, dass er mit seiner Meldeleistung und den gegebenen Resultaten mit um die Medaillen hätte springen können.

Am Sonntag ging er dann in seiner Paradedisziplin an den Start, dem Hochsprung. In einem packenden Finale mit guten 1,77m und Hallen-SB konnte er dieses Mal nicht Steffen Fricke, der Gold mit 1,89m holte, besiegen.
Der zweite Athlet vom SV Halle Martin Herzberg startete sowohl über 200m, als auch über die 400m.

Trotz einer langen Krankheitsphase biss sich Martin durch beide Wettbewerbe durch und konnte sich über beide Strecken den 5. Platz sichern. Für die 200m benötigte er 25,94s und die die 400m  sprintete er in 57,97s.

Am Ende der beiden Tage stand dann die 4x200m Staffel in der Mastersklasse M35 an. Hier startete Martin Herzberg in der Startgemeinschaft Halle-Express. In der Besetzung Mirko Krohn, Steffen Fricke, Jörg-Uwe Sparenberg (Alle 3 USV Halle) und Martin Herzberg holten sie sich in einem phänomenalen Endspurt mit einer Siegerzeit von 1:39,07min die Goldmedaille.

 

Alles in allem eine gut organisierte Deutsche Seniorenmeisterschaft. Eine wohlverdiente Erholung und gutes Gelingen in der Vorbereitung auf die Sommersaison wünschen wir allen Athleten.

Autor: Chris Schierhorn

Beitrag teilen: