2019.07.03 – Aktuelles zu den Deutschen Meisterschaften im Sommer 2019 – Update 15.07.2019

44 Sommersportler/innen der Abteilung Leichtathletik/Bob des SV Halle haben in dieser Saison Normen für die Deutschen Meisterschaften erfüllt.

06./07.07.2019 U16 DM in Bremen (DLV WK-Seite) – Live ErgebnisseBericht 

12.-14.07.2019 Senioren DM in Leinefelde (DLV WK-Seite) – Ergebnisse

20./21.07.2019 U16 DM Mehrkampf in Mainz (DLV WK-Seite) –

26.-28.07.2019 U18/U20 DM in Ulm – (DLV WK-Seite) –

03./04.08.2019 Deutsche Meisterschaften in Berlin (DLV WK-Seite) –

10./11.08.2019 U16 DM Blockwettkämpfe in Lage (DLV WK-Seite) –

17.08.2019 DM Bahngehen in Beeskow (DLV WK-Seite) –

17./18.08.2019 U18/U20 DM Mehrkampf in Ulm (DLV WK-Seite) –

Nachfolgend kommt es zu einer fortlaufenden Auflistung der Teilnehmer an Deutschen Meisterschaften und ihrer erbrachten Leistungen sowie Platzierungen.

Teilnehmer Deutsche Jugend Meisterschaften U16 in Bremen 06./07.07.2019

Name Jahrgang Startklasse Disziplin Bestleistung WK Leistung Platzierung
Martin Gärtner 2004 M15 80m Hürde 11,27s 11,13s 17. Platz
  M15 Weitsprung 6,40m 6,21m 6. Platz
  MJ U16 4x100m Staffel 44,29s 45,17s (VL 44,28s) 5. Platz
Emmanuel Agbo Anih 2004 M15 Kugel 16,97m 15,68m 4. Platz
  M15 Diskus 55,94m 53,46m 2. Platz
  MJ U16 4x100m Staffel 44,29s E
Christof Pohl 2004 M15 100m 11,23s 11,50s 11. Platz
  MJ U16 4x100m Staffel 44,29s 45,17s (VL 44,28s) 5. Platz
Karl Müller 2004 M15 300m 37,44s 37,64s (VL 37,36s) 5. Platz
  MJ U16 4x100m Staffel 44,29s 45,17s (VL 44,28s) 5. Platz
Emiel Hope Leibinnes 2005 MJ U16 4x100m Staffel 44,29s 45,17s (VL 44,28s) 5. Platz
Jassam, Abu EL Wafa 2004 M15 3.000m BG 16:28,62min 16:11,84min 1. Platz
Jule-Elisabeth Döring 2004 W15 80m Hürde 11,78s 11,54s 3. Platz
  WJ U16 4x100m Staffel 48,31s 48,87s (VL 48,40s) 5. Platz
Lena Schneider 2004 W15 3.000m BG 18:47,16min 17:50,72min 4. Platz
Kajsa Zimmermann 2004 W15 Weit 5,73m 5,59m 6. Platz
  W15 Kugel 14,85m 13,37m 4. Platz
  WJ U16 4x100m Staffel 48,31s 48,87s (VL 48,40s) 5. Platz
Luise Beutel 2005 WJ U16 4x100m Staffel 48,31s 48,87s (VL 48,40s) 5. Platz
Luzie Espenhahn 2005 WJ U16 4x100m Staffel 48,31s 48,87s (VL 48,40s) 5. Platz

zurück zur Übersicht

2019.07.08 – U16 DM in Bremen bringt vollständigen Medaillensatz

Aus dem Hinterhalt jagt es sich besser.

2019.07.07 - 80m Hürde W15 Jule Döring und Christina Onwu Akomas - Foto Henny Gastel

2019.07.07 – 80m Hürde W15 Jule Döring und Christina Onwu Akomas – Foto Henny Gastel

So oder so ähnlich könnte man den Werdegang von Deutschlands drittschnellster W 15 80m Hürden Sprinterin, Jule-Elisabeth Döring (04) sehen. Noch vor anderthalb Jahren startet sie im Rahmen des vielseitigkeitsorientierten Mehrkampftraining auch als Geherin. Zu der Zeit hätte keiner damit gerechnet, dass sie mal zu einer grazil, schnellen Hürdensprinterin wird. Bescheiden aber zielstrebig jagt sie mit purem Trainingsfleiß eine Bestleistung nach der Nächsten und steigerte diese im Finale sogar um 2 Zehntel auf 11,54 Sekunden. Damit ist sie ihrer Magdeburger Wettkampfrivalin Christina Onwu Akomas (11,46s) dicht auf den Versen und nach dem Lauf gemeinsam im Arm. Mit sauberen Wechseln, konnte Julchen auch in der 4x100m Staffel der WJU 16 zusammen mit Luise Beutel (05), Luzie Espenhahn (05) und Kajsa Zimmermann (04) einen souveränen 5. Platz (48,87s) erkämpfen. Damit bleiben sie trotz vorherrschendem „Schietewedder“ nur knapp über ihrer aktuellen Bestleistung und haben ihre Konkurrentinnen fest im Blick.

Kajsa Zimmermann (04) zeigte mal wieder ihr Vielseitigkeit und stellte damit erneut das „Deutsche-Zeitplan-Erstellungs-System“ in Frage. „Kann denn etwa ein guter Werfer nicht auch gut springen, oder warum finden beide Disziplinen meist zeitgleich statt?“ Mit dieser Doppelbelastung im Gepäck fällt vor allem einer 15-jährigen Sportlerin bei ihren ersten Deutschen Einzelmeisterschaften die Konzentration und Gelassenheit deutlich schwer. Dennoch hat Kajsa diese Herausforderung zusammen mit ihrer Trainerin Henny Gastel hervorragend gemeistert und konnte sich am Ende über Rang 4. im Kugelstoßen (13,37m) und Rang 6. im Weitsprung (5,59m) freuen. Beide Ergebnisse liegen im sehr guten Leistungsdurchschnitt und versprechen einen ambitionierten 7-Kampf am 20./21.07. in Mainz. Als letztes Mädel in der Runde konnte Lena Schneider (04) mit einer neuen Saison-Bestleistung von 17:50,72min über die 3.000m Bahngehen ihren Standpunkt untermauern und platzierte sich nur knapp hinter dem Bronzerang auf Platz 4.

Bereits im Vorlauf konnte die MJ U16 4x100m Staffel mit Emiel Hope Leibinnes (05), Christof Pohl (04), Martin Gärtner (04) und Karl Müller (04) mit einer neuen Bestleistung von 44,28 Sekunden als schnellst MJ U16 Staffel Deutschlands klar machen. Die Goldmedaille schien eine sichere Angelegenheit, jedoch schärfte ihr Anblick den Gedanken daran, dass man ganz vorne schnell vom Jäger zum Gejagten wird. 3…2…1… aus der Traum von Gold, mit nur zwei flüchtigen Wechselfehlern. Am Ende war die Vorlauf-Siegerzeit auch die Finallauf-Siegerzeit, welche die Grünen von Platz 5. (45,17s) bestaunen mussten. Kopf hoch – Die Erfahrung zeigt „Jagen mit einem Ziel vor Augen ist deutlich effektiver“.

Emmanuel Agbo Anih (04) hat ebenfalls ein deutliches Ziel vor Augen. Er lieferte sich wieder einmal einen spannenden Kampf mit seinem sächsischen Dauerrivalen Lukas Schober. Dieser hatte erneut den längeren Atem, um seinen 1Kg Diskus einen halben Meter weiter segeln zulassen als Emmanuel. Mit 53,46m freut er sich über die Silbermedaille, lässt seinen Disziplintrainer Klaus Werner jedoch erneut auf den „massiven Vulkanausbruch des Emmanuel“ warten. Als deutlicher Fan von Sonnenschein, macht ihm das Regenwetter sehr zu schaffen und klaute ihm über 1 Meter seiner möglichen Kugelstoßleistung. Mit 15,68m verfehlter Emmanuel das Treppchen um lediglich einen Dezimeter.

Als Fußballer Einer von Vielen, als Leichtathlet Nummer 5 der besten 15-jährigen 300m Sprinter bei dieser DM. Karl Müller (04) traf definitiv die richtige Entscheidung, die Stollenschuhe mit Spikes zu ersetzten. Als ehrgeiziger Stadtschüler kämpfte er sich mit einer Bestleistung in 37,36s ins A-Finale und trotzte dort noch einmal in 37,64s dem heftigen Gegenwind auf der Zielgeraden.

Ebenso mit Bestleistung (11,13s) durch die DM geschossen aber leider um 6 Hundertstel den 80m Hürden Finaleinzug verpasst, hat Martin Gärtner (04), der einen souveränen Weitsprungwettkampf mit dem 6. Platz und gesprungenen 6,21m absolvierte. Er muss am Ende gestehen, dass sein Schnellkrafttalent alleine nicht aufholen kann, was er technisch in seiner verletzungsbedingten Abstinenz verpasst hat.  Sprintass Christof Pohl (04) untermauerte seine gute Sprintleistung von 11,55 Sekunden mit dem 3. Platz im B-Finale in 11,50 Sekunden.

Die Einzige Goldnase für den SV Halle verdient sich am Wochenende der Geher Jassam Abu EL Wafa (04) über die 3.000m mit einer persönlichen Bestzeit von 16:11,84min. Er setzte sich im Schlussspurt gegen seinen Stützpunktkollegen und ebenfalls Schützling von Helmut Stechemesser, Jadon Henze (Lok ASL) durch.

Die Bilanz steht deutlich auf der Seite der U16 Stützpunkttrainerin Henny Gastel, die mit einem kompletten Medaillensatz sehr zufrieden ist. Einzig wertvoller als jede Medaille, ist der Blick auf ein starkes Team, welches mit auftrumpfender Konkurrenzstärke in die zukünftigen Altersklassen blicken kann. 11 Sportler vom SV Halle Leichtathletik bei den Deutschen U16 Meisterschaften, von denen JEDER eine Finalteilnahme realisiert hat und somit in Deutschland gesehen wird.

2019.07.07 - U16 DM Team SV Halle

2019.07.07 – U16 DM Team SV Halle

Respekt und Herzlichen Glückwunsch.

Ergebnisse

Autor: Philipp Töpfer

zurück zur Übersicht

2019.07.04 - DM U16 Bremen abfahrt-Foto Philipp Töpfer

2019.07.04 – DM U16 Bremen abfahrt-Foto Philipp Töpfer

Auf geht´s zum ersten Streich von Bundesstützpunkt Leichtathletik U16 Aufbautrainerin Henny Gastel. Im Gepäck hat sie ihre zwei Disziplintrainer Klaus Werner (Wurf) und Helmut Stechemesser (Gehen). Das Trio will am ersten Juli-Wochenende Bremen unsicher machen und mit zahlreichen Finalplatzierungen nach Hause kommen und liebäugelt sogar mit der ein oder anderen Medaille. Zu den deutlichen W15 Medaillenkandidaten zählt Mitteldeutschlands beste Weitspringerin und Kugelstoßerin, Kajsa Zimmermann (04). Aber auch ihre Trainingskollegen rauften sich im abschließenden Training am Donnerstag noch einmal zusammen um im Wettkampf am entscheidenden längeren Hebel zu sitzen. Für die meisten Athleten ist dies die erste Deutsche Meisterschaft in einer Einzel-Disziplin, da es diesen deutschen Vergleich erst ab der Altersklasse 15 gibt. Dennoch ist es gestattet, dass die AK 14 die Staffeln verstärkt und somit eine phänomenal schnelle MJ U16 4x100m Staffel zustande kommt. Als avisierter Zielläufer muss Jungspunt Emiel Hope Leibinnes (05) nur die Nerven bewahren um die derzeit mit Abstand schnellste U16 Staffel ins Ziel zubringen. Diese ist mit 44,29 Sekunden weniger als 2 Sekunden hinter dem aktuellen Deutschen Rekord (42,48s) der 2017’er SV Halle Staffel und in den Top 20 der besten DLV U18 Staffeln 2019.

2019.07.06 - Abfahrt DM U16 Bremen

2019.07.06 – Abfahrt DM U16 Bremen

Viele Erfolg und frohes Erfahrung sammeln.

Autor: Philipp Töpfer

zurück zur Übersicht

Teilnehmer Deutsche Senioren Meisterschaften in Leinefelde 12.-14.07.2019

Name Jahrgang Startklasse Disziplin Bestleistung WK Leistung Platzierung
Thomas Wagner 1984 M35 Hochsprung 1,77m 1,65m 2. Platz
M35 Weitsprung 5,94m 6,05m 4. Platz
Martin Herzberg 1981 M35 200m 24,95s 25,86s 7. Platz
Etienne Ely 1974 M45 200m 25,69s 26,67s 11. Platz
Jürgen Jaeger 1953 M65 Stabhoch 2,35m 2,20m 9. Platz
Annett Fischer 1977 W40 400m 65,39s 66,04s 6. Platz
W40 800m 2:26,46min 2:28,84min 4. Platz
Update 15.07.2019

Silber bei Senioren DM in Leinefelde

Thomas Wagner FB Quelle: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10212950857839816&set=a.1644844534622&type=3&theater

Quelle: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10212950857839816&set=a.1644844534622&type=3&theater

Senioren DM Newcomer Thomas Wagner wagt sich in seine alte Heimat und macht in der Startklasse M35, Silber im Hochsprung mit übersprungenen 1,65m. Selber bewertet er diese Leistung als weniger gut, zeigt sich jedoch zufrieden mit weit gesprungenen 6,05m die zu einem guten 4. Platz reichten. Ebenso einen 4. Platz belegte Altmeisterin Annett Fischer (W40) auf ihrer Paradestrecke 800m (2:28,84min), auf der sie in diesem Wettkampf fast 2 Sekunden ihrer Saisonbestleistung hinterher lief.

Glückwunsch allen Senioren und Seniorinnen, die ihr Jahresziel erreicht haben und sich dabei keine schlimmeren Blessuren zugezogen haben.

Autor: Philipp Töpfer

Ergebnisse

zurück zur Übersicht

Teilnehmer Deutsche Meisterschaften U16 Mehrkampf in Mainz 20./21.07.2019

Name Jahrgang Startklasse Disziplin Bestleistung WK Leistung Platzierung
Luise Beutel 2005 W14 7-Kampf 3.604 Pkt
Lea Obudzinski 2005 W14 7-Kampf 3.316 Pkt
Kajsa Zimmermann 2004 W15 7-Kampf 3.937 Pkt
Jule-Elisabeth Döring 2004 W15 7-Kampf 3.401 Pkt
Mannschaft WJ U16 7-Kampf 10.942 Pkt.

zurück zur Übersicht

Teilnehmer Deutsche Meisterschaften U18/U20 in Ulm 26.-28.07.2019

Name Jahrgang Startklasse Disziplin Bestleistung WK Leistung Platzierung
Till Blättermann  2002 MJ U18 100m 10,66s
MJ U18 200m 21,78s
Stg-Team ST I MJ U18 4x100m Staffel 41,60s
Aron Beuchelt 2003 MJ U18 100m 10,77s
Stg-Team ST I MJ U18 4x100m Staffel 41,60s
Julien-Kelvin Clair 2002 MJ U18 100m 10,83s
Stg-Team ST I MJ U18 4x100m Staffel 41,60s
Ludwig Scharge 2002 MJ U18 200m 22,99s
Stg-Team ST I MJ U18 4x100m Staffel 41,60s
Magnus Zimmermann 2002 MJ U18 Diskus 57,29m
Philipp Thomas 2003 MJ U18 Diskus 50,18m
Jonas Herbst 2000 MJ U20 400m 47,60s
Leon Schellenberg 2000 MJ U20 110m Hürde 14,74s
Jonas Tesch 2000 MJ U20 Kugelstoß 18,81m
Alexander Köhler 2001 MJ U20 Kugelstoß 17,27m
MJ U20 Diskus 55,85m
Lennart Zimmermann 2000 MJ U20 Diskus 49,87m
Marlene Körner 2003 WJ U18 100m 12,33s
  WJ U18 200m 25,53s
  Stg Team St I WJ U18 4x100m 47,07s
Friederike Maxi Müller 2003 WJ U18 100m 12,42s
  WJ U18 100m Hürde 14,69s
  Stg Team St I WJ U18 4x100m 47,07s
Vanessa Voigt 2003 WJ U18 100m 12,48s
  Stg Team St I WJ U18 4x100m 47,07s
Anna Schnipper 2002 WJ U18 100m 12,48s
  Stg Team St I WJ U18 4x100m 47,07s
Enola Thormann 2002 WJ U18 800m 2:14,96min
Sarah Schermaul 2002 WJ U18 100m Hürde 14,70s
  Stg Team St I WJ U18 4x100m 47,07s
Anastasia Kolodziezek 2002 WJ U18 Speer 46,79m
Emilie Ulrich 2002 WJ U18 Speer 44,47m
Sophie-Luise Merten 2000 WJ U20 100m Hürde 14,47s
Stg Team ST I WJ U20 4x100m 46,31s
Marie-Luise Wächter 2000 WJ U20 Hochsprung 1,72m

zurück zur Übersicht

Beitrag teilen: