2019.05.19 – Bezirksmeisterschaften Halle – Sprungbrett zur DM

Bezirksmeisterschaften dienen als Sprungbrett zu den Deutschen Meisterschaften in Bremen und Ulm

Nach dem Wetterunbeständigem MDM MK Wochenende war die BM am 18.05.  im Leichtathletikstadion der passende Sommereinstand und ein Garant für Normerfüllungen.

Das prägende Bild ist an der Stelle wohl der 800m Lauf von Karl Müller. In den Augen seiner Trainerin Henny Gastel schwamm die Mission B-Norm für die Deutschen Meisterschaften (2:08,00min) davon, als sie seinen Spikeschuh nach 150m wegfliegen sah. Laufen mit nur einem Schuh? Grund genug den Lauf abzubrechen. Ein Karl Müller (04) zieht mit purer Willensstärke daraus die Kraft eine hervorragende 2:06,43 min zulaufen und belohnt seinen Trainingseifer damit deutlich.

Die leider auf Grund der zeitlichen Nähe zu den LM Block recht spärlich besuchte Bezirksmeisterschaft dient der TG Gastel in ausgewählten Disziplinen fokussiert der Normenjagt für die Deutschen Meisterschaften der U16 in Bremen.

Ganz in diesem Sinn liefen die Staffeln auf Erfolgskursen. Mit 45,21 Sekunden eröffnet die MJ U16 Staffel mit Leibinnes E., Müller K., Frens J. und Agbo-Anih E., eine aussichtsreiche Favoritenrolle für Bremen (06./07.07.2019). Auch deren weibliche Trainingskameradinnen überzeugten souverän mit 49,46 Sekunden über die 4x100m und melden in der Besetzung Espenhahn L., Zimmermann K. Döring J. und Beutel L., klare Finalambitionen für Bremen an. Auch die 4x100m Mädels der U18 (Sack E. Schermaul S. Kriegelstein K. und Körner M.) unterboten siegreich (49,51 Sekunden) ihre Staffelnorm (50,20 Sek) für die Deutschen Meisterschaften in Ulm (26.-28.07.2019).

Emmanuel Agbo-Anih (04), der Name, den die Sportwelt zukünftig immer öfter zuhören bekommt. Bereits am vergangenen Wochenende spannte er seine „Flügel“ aus und jagte seinen 1Kg Diskus durch den strömenden Regen auf 54,60m und somit deutlich Richtung U16 DM (48,00m) Sieg in Bremen. Dazu belohnte er sich gestern mit einer weiteren Favoritenrolle im Kugelstoßen (16,97m). Emmanuel genießt trotz seiner Wurfaffinität trotzdem planmäßig ein ausgewogenes Mehrkampftraining, welches ihm ebenso über die Normweite von 6,20m im Weitsprung segeln lässt. Leider war die Windunterstützung bei seinem 6,26m Sprung ein wenig zu groß.

Marlene Körner (03) wächst ebenso wie Karl Müller (04) als Stadtschüler neben ihren Sportschulkonkurrenten zur ernstzunehmenden „Waffe“. Ihr Ehrgeiz und Trainingseifer wird zwar regelmäßig mit persönlichen Bestleistungen honoriert, jedoch macht ihr erneuter Gegenwind (-0,4) die Belohnung mit der 100m DM Norm (12,50 Sekunden) zunichte. Die Bezirksmeisterin ist mit 12,53 Sekunden jedoch voll motiviert und möchte sich ihre Belohnung am Kindertag in Jena abholen.

 

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg

<<<Ergebnisse BM Einzel 18.05.2019>>>

Autor: Philipp Töpfer

Beitrag teilen: