2020.02.17 – 3x Bronze bei U20 Hallen DM in Neubrandenburg

Die 52. Deutschen Titelkämpfe – Für viele SV Halle Sportler/innen ein Wettkampf zum Lernen!

Vom 15.-16.Februar 2020 fanden die Deutschen U20 – Meisterschaften in Neubrandenburg statt. Nach der verletzungsbedingten Absage von Alexander Köhler und dem Verzicht von Magnus Zimmermann sowie von Lucie Kienast waren die Medaillenambitionen für die Abteilung Leichtathletik/Bob des SV Halle von vorneherein arg geschmälert. Auch musste der/die ein oder andere U18-Spotler/in im Feld der „Älteren“  Lehrgeld zahlen und scheiterte in der ersten Runde.

Der Samstagmorgen begann bei den 26. Winterwurfmeisterschaften recht früh für unseren Diskusrecken Emmanuel Agbo Anih (04), doch das tat seiner Unbedarftheit keinen Abbruch. Als Jüngster im Feld hatte er nichts zu verlieren und schockte gleich im ersten Versuch mit einem ruhigen und technisch sauberen Versuch die Konkurrenz. Mit neuer Bestleistung von 57,45m machte er seine Trainerin Katja Schreiber sehr glücklich, die zum selben Zeitpunkt in der Halle Sina Prüfer (02) von den halleschen Leichtathletik Freunden auch zu neuer Bestleistung (16,20m / Kugelstoßen) coachte, was den Sieg in der WJ U20 bedeutete. In seinen folgenden Würfen versuchte er mit Risiko noch eine Schippe drauf zu legen, jedoch landeten diese leider im Netz oder außerhalb des Sektors. Am Ende blieb es bei 57,45m und einer Bronzemedaille in der MJ U18, die er mit einem strahlend weißen Lächeln entgegennahm.

Sehr souverän gestaltete Till Steinforth (02) am Samstagnachmittag seinen Auftritt über die 60m Hürden der MJ U20. Im Halbfinale lief er sehr kontrollierte 7,98s und toppte diese Zeit mit einem engen Endspurt auf 7,97s (P.B.), womit er sich die erste Bronzemedaille erkämpfte. Auch am Sonntag konnte er seinen Trainer Kai Dockhorn mit einer Bestleistung im Weitsprung sehr zufrieden stimmen. Mit einer super Serie (7,20m / 7,36m / 7,18m / 7,18 / – / 7,31m) ließ er als Allrounder den ein oder anderen Spezialisten hinter sich und konnte somit eine zweite Bronzemedaille in Empfang nehmen. Im Gepäck für den Sommer hat er das Wissen, dass der letzte Sprung ohne Brett war und demzufolge die Qualiweite (7,58m) für die U20-WM in Nairobi nicht unrealistisch erscheint.

Mit einem guten Ergebnis (4.Platz) wartete Jassam Abu EL Wafa (04) über 5000m Bahngehen auf. Als Jüngster – 3 Jahre jünger als die Sportler, die vor ihm waren – ging er mit 26:33,84 min zu einer neuen persönlichen Bestleistung und sollte damit eine zukünftige Medaillenchance fest im Blick haben.

Nach seinem Sieg im Vorlauf über 60m mit 6,87s musste Till Blättermann (02) verletzt seine Medaillenträume begraben und damit ging auch die Staffel der MJ U20 über 4x200m geschwächt ins Rennen. Genau der Wechsel zwischen dem Ersatzmann Christof Pohl (04) und Ludwig Scharge (02) klappte im Vorlauf nicht, so dass die Prophezeiung von Trainer Burkhard Gäbel „Neubrandenburg ist ein schlechtes Pflaster – hier war ich noch nie erfolgreich!“ in Erfüllung zu gehen schien.

Jedoch konnte die 4x200m Staffel der WJ U20 in der Besetzung Vanessa Voigt (03), Friedrike Müller (03), Sarah Schermaul (02) und Marlene Körner (03) Ihren Trainer versöhnlich stimmen. Nach einem nervenaufreibenden Vorlauf, wo einmal mehr eine Disqualifikation droht, die diesmal Dank einer Videoaufnahme erfolgreich abgewendet werden konnte, zogen sie mit 1:41,98 min ins B-Finale ein. In diesem B-Endlauf konnten sie wegen dem famosen Endspurt von Marlene Körner (03) den Staffelstab als Erste über die Ziellinie in 1:41,92 min tragen, was gleichbedeutend mit dem 5.Platz bei diesen Meisterschaften einhergeht.

Vielleicht ist Neubrandenburg ja ein gutes Omen und Motivation für die nun kommende Vorbereitung auf die Sommersaison 2020 …. Ulm ruft!!!!

Ein besonderer Danken gilt dem Physiotherapeuten Oliver Klemp, der vom FPZ Mitteldeutschland gesponsort wurde und mit viel Engagement unseren Sportlern das ganze Wochenende zur Verfügung stand.

Autor: Henny Gastel

<<<Ergebnisse U20 DM Neubrandenburg 15./16.02.2020>>>

<<<Fotos vom Wettkampf>>>

Die Hallensaison ist im vollen Gange.

Nach dem bereits am ersten Februarwochenende die Deutschen Hallen-Mehrkampfmeisterschaften in Leverkusen mit überzeugender Medaillenausbeute für den SV Halle zu buche stand, geht es mit gewaltigen Schritten in die heiße Phase der nationalen Vergleiche.

13 motivierte SV Halle U20 Athleten kämpfen in 14 Einzelvergleichen und 2 Staffelwettbewerben nicht nur um Medaillen, sondern auch um die ersten Punkte in 2020 für die DLV Vereinsrangliste in der wir 2019 als 7. bester Verein Deutschlands logieren.

 

Teilnehmer Deutsche Meisterschaften Jugend Halle U20 + Winterwurf U20/U18  am 15./16.02.2020 in Neubrandenburg

Name Jahrgang Startklasse Disziplin Bestleistung WK Leistung Platzierung
Abu EL Wafa, Jassam 2004 MJ U20 5.000 BG 26:38,30min 26:33,84 min 4.
Blättermann, Till 2002 MJ U20 60m 6,82 sek 6,87 Sek ZL CAN
Blättermann, Till 2002 MJ U20 200m 21,90 sek DNS DNS
Beuchelt, Aron 2003 MJ U20 60m 7,01 sek 7,05 VL
Herden, Yannick 2003 MJ U20 60m 7,09 sek 7,21 Sek VL
Pohl, Christof 2004 MJ U20 60m 7,07 sek 7,15 Sek VL
Thomas, Philipp 2003 MJ U20 Kugel 17,68 m 15,80 m 13.
Scharge, Ludwig 2002 MJ U20 200m 22,61 sek 23,02 sek VL
Steinforth, Till 2002 MJ U20 60m Hürde 8,10 sek 7,97 Sek Bronze
Steinforth, Till 2002 MJ U20 Weit 7,32 m 7,35 m Bronze
Agbo-Anih, Emmanuel 2004 MJ U18 Diskus 54,76 m 57,45 m Bronze
Voigt, Vanessa 2003 WJ U20 60m 7,90 sek 8,11 Sek VL
Müller, Friederike 2003 WJ U20 60m 7,80 sek 7,88 Sek VL
SV Halle WJ U20 4x200m 1:40,76 min 1:41,92 min 5.
Voigt, Vanessa (03) Müller, Friederike (03) Körner, Marlene (03) Schermaul, Sarah (02)
SV Halle MJ U20 4x200m 1:29,42 min DNF DNF
Pohl, Christof (04) Scharge, Ludwig (02) Herden, Yannick (03) Beuchelt, Aron (03)
Ersatz Steinforth, Till (02) Blättermann, Till (02)

 

Beitrag teilen: