2018.02.05 – erfolgreiche MDHM Chemnitz

Die Mitteldeutschen Hallenmeisterschaften sind für die 14/15-jährigen Leichtathleten der erste überregionale Leistungsvergleich mit ihren Konkurrenten aus Sachsen Sachsen-Anhalt und Thüringen. Gemeinsam mit dem SC Magdeburg konnten sich unsere jüngsten Leistungskader sehr gut behaupten. Mit 5x Rang 1, 2x Rang 2 und 1x Rang 3 kehrten sie nach Halle zurück. Leistungsmäßig sind 53,47m im Diskuswurf der M15 durch Philipp Thomas am höchsten einzuschätzen. Sehr knapp ging es in der 4x200m Staffel der Jungen zu. Hier siegte die Besetzung Aron Beuchelt, Christof Pohl, Martin Gärtner und Emmanuel Agbo-Anih knapp vor Dresden und Chemnitz. Die Geher Lena Schneider 3000m – 17:27,25min 1., Jule Döring – 3000m – 17:33,33min 2. Und Joris Ecknig – 3000m – 17:03,90 min 1. waren zum Höhepunkt der Hallensaison bestens vorbereitet. Danke an den jungen Trainer Marius Richter für die perfekte Vorbereitung. Der Stabhochsprungsieg durch Alina Braunschweig (2,70m), Rang 2 durch Friederike Maxi Müller im 60m Hürdensprint (8,94sek) und der 3. Platz durch Aron Beuchelt über 60m in 7,35 Sek. komplettieren den Medaillenspiegel.

Die U20 und U18  Athletinnen und Athleten müssen sich auf keinen Fall verstecken. Auch ihre Leistungen waren stellenweise sagenhaft und haben dem SV Halle insgesamt 9x Gold, 7x Silber und 2x Bronze beschert. Eine genau Einschätzung dieser Leistung erfolgt in Kürze.  Sicher ist, dass sich diese 13 Medaillengewinner sehr wahrscheinlich bei den Deutschen Jugendhallenmeisterschaften der U18 und U20 am 24./25. 02.2018 in der Sporthalle Brandberge wiederfinden.

Autor: Helmut Stechemesser

Foto: Steffen Gebhardt (Fotocollage: Sandra Siebert)

Beitrag teilen: