20.01.2018 – Jugend Hallen-Landesmeisterschaften ganz im Zeichen der Springer

Die Sporthalle Brandberge hat in dem jungen Sportjahr 2018 schon einige Leichtathletikfüße getragen und für so manche Bestleistung gesorgt.

Am 20.01.2018 hat sie vor allem alle schnellen Füße auch noch weit- und hochspringen lassen.

Mit einem 7,07 Meter Weitsprung räumt Till Steinforth (M16) auch nach diesem Wochenende wieder einmal die aktuelle DLV U18 Bestenliste auf, dicht gefolgt von Julien Kelvin Clair (M16) mit 6,98m.

Für Emmanuel Agbo-Anih (M14) schienen Fünfmetersprünge bisher als freudige Ausreißer, jedoch scheint er heute endlich über seinen Schatten gesprungen zu sein. Jeder gültige Sprung deutlich über fünf Meter und der Sprung zum Landesmeistertitel auf 5,81m.

Für Vanessa Voigt (W15) ist die Fünf-Meter-Marke schon lange kein Hindernis mehr. Beachtlich ist für die Weitsprung-Hallen-Landesmeisterin (5,49m) die Streuung von 10cm bei fünf gültigen Versuchen, was eine leistungsstarke Konstanz ihrer Sprünge wiederspiegelt.

Einen deutlichen Sprung seiner Sprintleistung präsentierte der ehem. SSV 90 Landsberg Sportler Aron Beuchelt (M15). Der zweifache Hallen-Landesmeister nimmt die 60m so wie sie kommen. Stellt man ihm Hürden in den Weg, dann überläuft er sie in 9,24 Sekunden schnell. Nimmt man die Hürden weg, dann läuft er in 7,44 Sekunden sehr schnell.

Ebenfalls sehr schnell unterwegs war das M16 Sprintquartet von Burkhard Gäbel. Hinter dem Hallen-Landesmeister Julien Kelvin Clair (7,04 Sek) kämpften Till Blättermann 7,13 Sek und Till Steinforth 7,15 Sek um den Vizemeistertitel.

Auch U18 Hallen-Landesmeisterin Lucie Kienast (2001) konnte im Weitsprung ordentlich auftrumpfen. Mit 5,77m sprang sie der Konkurrenz deutlich davon, genau wie U20 Dreispringerin Neele Neuber (1999) die mit 12,16 m ebenfalls die Bestenliste (stand 16.01.) anführt.

Zu kritisieren bleibt vielleicht ein deutlich ausgedünntes Starterfeld, in dem es für den SV Halle e.V. als Lokalmatador fast schon nicht´s besonderes mehr ist einen Dreifachsieg (Heute fünf an der Zahl) zu feiern.
Falsch! Es ist etwas Besonderes denn auch der SC Magdeburg Leichtathletik hat als Leistungstragender Verein deutliche Erfolge eingefahren und somit lässt sich ein deutliches Motto erkennen – Klasse statt Masse!

Und was kann es für die begeisterten Sprösslinge besseres geben als in einem Wettkampf mit ihren Ikonen auf der Bahn zu stehen. Cindy Roleder folgte dem Ruf einen Einladungslauf über die 60m Hürden zum Besten zu geben. 8,10 Sekunden sind, nach der langen Verletzungspause, für Bundestrainer Wolfgang Kühne ein wahrlich akzeptabler Wiedereinstieg in den Pool der weltbesten Hürdenläuferinnen.

Trainingskollege und SV Halle – Leichtathletik Neuzugang Luca Wieland wollte auch einen Hürdeneinstand geben, den er aber wegen kürzlicher Muskulärer Probleme doch lieber absagte. Dafür hatte er Bock auf Hochsprung! Das hat man deutlich gesehen, als er sich drei, vier Mal in Einlaufklamotten über die 2,05m einsprang und dabei souverän seine Sprunggewalt und technisches Können hervorblitzen ließ. Das hat so manchen jugendlichen Hochspringer mit den Ohren schlackern lassen.
Vom Publikum klatschend angeregt und von Co Moderator Hardy Gnewuch angespornt flog er mit Leichtigkeit über 2,10m. Ganz nach dem Motto – „Wenn wir schon einmal hier sind, dann machen wir es gleich richtig“ – lässt Wieland nach kurzer Beratung mit Kühne 2,17m auflegen und bringt das Publikum mit seinem erfolgreichen dritten Versuch lautstark zum applaudieren, wie es das Facebookvideo von Philipp Töpfer eindrucksvoll beweist.

 

Währenddessen überzeugten im Winterwurf der U18, Alexander Köhler (2001) mit 50,55 m im Diskuswurf (1,5Kg), sowie U16 1 Kg Diskuswerfer Philipp Thomas (2003) mit 48,29m. Jedoch sind das nur Beispiele für wieder einmal zahllose hervorragende Wettkampfleistungen, die zeigen das die Sachsen-Anhaltinische-Leichtathlet auf dem absoluten Vormarsch ist und wir bei den kommenden Deutschen Meisterschaften spitzen Leistungen erwarten können.

Hier gibt´s die Ergebnisse:

Autor: Philipp Töpfer
Foto: Bernd Hammelmann (bearbeitet von Philipp Töpfer)

Beitrag teilen: