19.12.2017 – 20 Jahre Sporthalle Brandberge in Halle/Saale

Die Leichtathletikhalle Brandberge in Halle/Saale wird in diesen Tagen 20 Jahre alt.

Sie ist gemeinsam mit dem Werferzentrum Brandberge ein Herzstück der mitteldeutschen Leichtathletik. Sie sah schon 8 Deutsche Hallenmeisterschaften, 3 Juniorenländerkämpfe und ist im Winter ständig durch die Leichtathletik besetzt. Aus diesem Anlass gab es am Dienstagabend beim Abendsportfest des SV Halle ein Treffen von Jung und Alt.

250 Nachwuchssportler konnten die derzeitigen Spitzen des SV Halle unter anderem beim „gemischten“ Kugelstoßwettkampf beobachten. Dabei setzten sich die Nachwuchsathleten gegen Rico Freimuth (14,83m), Luca Wieland (15,07m) und Cindy Roleder (12,92m) durch. In einer Mixed 4x200m Staffel sah man diese drei Spitzensportler in Begleitung von MSC Weitspringerin Catharina Bartsch, gegen die knallharte Konkurrenz der MJ, sowie WJ U18 und MJ U20 Staffel kämpfen. Die wertvollsten Ergebnisse des Abends gehen, mit drei Normerfüllungen für die Deutschen Hallenmeisterschaften, die an gleicher Stelle stattfinden, auf das Konto dieser 4x200m Staffeln des SV Halle. Auch die Mädchenstaffel der Startgemeinschaft Sachsen-Anhalt unterbot die Norm von 1:46,00 min.

Alle Ergebnisse sowie die Weite des neuen U14 Kugelstoß-Hallenrekordes von Kajsa Zimmermann gibt es im Ergebnisprotokoll und auf LADV .

Autor: Helmut Stechemesser / Philipp Töpfer
Bilder/Bildcollage: Philipp Töpfer

Weitere Bilder gibt´s in der Google+ Fotogalerie von Bernd Hammelmann 
Beitrag teilen: