2018.02.19 – Thorsten Margis holt Olympische Medaille nach Halle

Olympisches Gold für SV Halle

Serienweltmeister und mehrfache Weltcupgewinner Thorsten Margis und sein Pilot Francesco Friedrich haben es geschafft. Sie haben ihre erste Medaille bei den XXIII. Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang geholt.

Nach zwei spannenden Läufen stand die Halbzeit-Bilanz mit Platz 5. Immer noch auf Medaillenkurs. – @BSD-portal.de schreibt – „Das dritte deutsche Team um Pilot Francesco Friedrich und Anschieber Thorsten Margis hatte am meisten mit der schwierigen Bahn des Alpensia Sliding Centers zu kämpfen. Trotz zwei exzellenter Startzeiten – unter anderem ein neuer Startrekord – unterliefen Friedrich vor allem in den oberen Passagen zu viele Fahrfehler, die ihn letztendlich auf den fünften Platz zurückfallen ließen.“

Routinier Friedrich hat das Ding gerockt und das Beste aus den exzellenten Anschubfähigkeiten von Margis gemacht. Im dritten Lauf schieben sie sich mit einem neuen Bahnrekord (48,96 Sek) auf Rang 2.
Der vierte Lauf sprengte jeden Rahmen und sorgt mit der schnellsten Startzeit und einer nahezu makellosen Pilotenleistung von Friedrich für den Sieg. Respekt und Glückwunsch

Nun heißt es noch mal Daumendrücken am 24./25. Februar, wenn Thorsten Margis als Teil vom 4er Bobteam Friedrich den Eiskanal zum schmelzen bringt und ein weiteres Mal um Edelmetall kämpft.

Autor: Philipp Töpfer
Bild: Team Deutschland
Bildcollage: Philipp Töpfer
Quelle: Facebook.com/tmargis, bsd-portal.de

 

Beitrag teilen: