18.11.2017 Altmarkmeisterschaften U12 – EdS Halle Sportler zeigen ihre Stärken

Offene Hallen-Altmark-Meisterschaften U 12

Am Samstag, den 18.11.2017, hieß es auf nach Stendal. Unsere jungen Sportler der M10/11 wurden, gecoacht von Philipp Töpfer, zu ihrem ersten Hallenwettkampf als Sportschüler geschickt. Hier konnten sie sich mit Athleten, überwiegend aus dem Norden Sachsen-Anhalts, bei den offenen Altmarkmeisterschaften messen und ihren momentanen Leistungsstand unter Beweis stellen. Am Wettkampf nahmen auch die zukünftigen SV-Halle Athleten Mika Laue (MSV Buna Schkopau) und Janis Sczepanek (Vfl Kalbe/Milde) teil.

Unsere insgesamt 7 Teilnehmer der Sportschule traten in 5 Disziplinen an. Zusammen erzielten sie dabei 8 Podiumsplätze und zahlreiche persönliche Bestleistungen.
Ein Ausrufezeichen setzte Janis Sczepanek barfuß auf dem PVC Hallenboden über die 50m . Auch wenn er sein Geheimnis des Barfußlaufens an seine Sportkameraden weitergab konnte ihm keiner den Sieg in 7,41 Sekunden nehmen. Platz 3 ging an Mika Laue, der sich vom Barfußlaufen überaus fasziniert zeigte, mit einer ebenso starken Zeit von 7,63 Sekunden. Über die persönliche Bestleistungen freuen sich auch viert platzierter Leon Joel Clair (7,67 sec.) und die beiden fünft platzierten Liam Fränzel (7,69 sec), Maik Herden vom HLF (7,69 sec.).

Auch im Hürdenrennen über die 50m konnten wir brillieren. Hier zeigte Leon Joel Clair bereits einen soliden 3-er Rhythmus über die 74cm hohe Hürde und wurde souverän Zweiter mit 9,79 Sekunden. Mika Laue konnte sich mit einem hoch frequenten 4-er Rhythmus in 10,02 Sekunden den 3. Platz sichern. Den sehr guten Auftritt über die 50m Hürden komplettierten Liam Fränzel mit 10,07 Sekunden und Janis Szepanek mit 10,45 Sekunden.

Im Weitsprung gab es einen sehr spannenden Wettkampf. 3. platzierter Janis Szepanek brachte als erster Springe mit 4,46m alle Teilnehmer zum staunen, musste den Sieg jedoch an seinen Vereins Kollegen Yannic Haak (4,55m) abgeben. Auch Mika Laue hatte mit 4,49m ein ordentliches Wörtchen mitzureden und war im zweiten Sprung so motiviert, dass er diesen mit einer Sprungrolle in der Grube und Platz zwei beendete.

Im letzten Coaching von VfL Stützpunkttrainer Raimund Schauer übersprang Janis Sczepanek im Hochsprung 1,25 m und wurde 3 Platzierter. Auch seiner alten Heimstaffel verhalf er noch zu einem furiosen Sieg.

An der Stelle ein großes Dankeschön von EdS Halle Grundlagentrainer Philipp Töpfer, an Cornelia Zeutschel (MSV Buna Schkopau), Raimund Schauer (VFL Kalbe/Milde) und Sigrid Schwarz  (HLF) für die Delegation der Sportler an die Sportschulen in Halle.

>>>Ergebnisse<<<

Autor: Andreas Fränzel

Beitrag teilen: