16.01.2017 – HLM Mehrkampf U14 mit Medaillen und Erfahrungen!!

Hallen-Landesmeisterschaften im Mehrkampf W/M 13 und 14 plus Langstrecken

Medaillen und Erfahrungen!!

Auch am zweiten Wochenende des neuen Jahres, durften sich unsere Athleten/-innen mit der Konkurrenz aus vielen Vereinen messen. Dieses Mal war es die U14 der männlichen und weiblichen Sportler/-innen unseres Vereines, die ihr Können in einem 5-Kampf beweisen durften. Besonders für die AK M/W12 war es sportliches Neuland. Sie sollten zum ersten Mal bei einem Wettkampf an einem 60m-Rennen und Kugelstoßwettbewerb teilnehmen. Auch der Absprung vom Brett, wurde zum ersten Mal bei einem Wettkampf durchgeführt. Dazu kamen noch die Rennen über 60m Hürden und den so geliebten  800m. Also insgesamt 5 Disziplinen; die gerade von den jungen Sportlern/-innen einiges abverlangten.

In den Altersklassen W12/13 stachen erneut Vanessa Weise und Kajsa Zimmermann hervor. Die beiden Athletinnen gewannen mit beeindruckenden Leistungen den Titel der Landesmeisterin. Vanessa setze sich mit 2.178 Punkten vor ihrer Dauerrivalin aus Zörbig, Luise Beutel durch. Sie kam in fast jeder Disziplin an ihre Bestleistung heran und absolvierte in ihrer typischen Manier ein hervorragendes 800m-Rennen.

Siegerehrung HLM MK W13

Zimmermann _ Foto _ C.Zimmermann

Kajsa Zimmermann machte ebenfalls einen tollen Wettkampf und wurde ihrer Favoritenrolle gerecht. Obwohl sie keine persönliche Bestleistung erzielte, könnte sie mit ihren 2418 Punkten, fast die Norm für die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft in einer höheren Altersklasse erfüllen.

Wenn diese beiden Athletinnen gesund bleiben und es keine unvorhersehbaren Komplikationen geben sollte, sind die sportlichen Aussichten für die nächsten Jahre sehr positiv!!

Bei unseren männlichen Sportlern der M12, konnte Tom-Eric Kluge einen 5 Platz erringen. Durch eine super Leistung im Kugelstoßen mit einer Weite von 8,23m, war er knapp an den 3.Platz heran gekommen. Leider konnte er trotz eines couragierten 800m-Laufes, nicht an den Pangert Zwillingen von HLF vorbei ziehen. Hätte er im Weitsprung seine persönliche Normalleistung erreicht, wäre der 3.Platz erreichbar gewesen. Schade!!

Arvid Kockel erzielte eine Bestleistung bei seinen 800m-Rennen (2:49.69sec). Insgesamt absolvierte er einen guten Wettkampf und kann daraus wertvolle Erfahrungen mitnehmen.

Der Wettkampf von Emiel Leibinnes war eher durchschnittlich. Wenn es jedoch eine Einzelwertung im Sprint über 60m gegeben hätte, wäre er als Sieger mit persönlicher Bestleistung (8,73sec) gekürt wurden.

HLM MK M13 Siegerehrung

Specht und Agbo-Anih _ Foto_P.Töpfer

In der M13 ist es momentan fast unmöglich die Specht Zwillinge aus Dessau zu schlagen. Sie absolvierten einen

wirklich perfekten Wettkampf! Hier kann man nur gratulieren und sportlichen Respekt zollen. Hinter diesen beiden Athleten entfachte ein Kampf um Platz 3. Es kämpften Emmanuel Agbo-Anih und Martin Gärtner um diesen Podiumsplatz. Am Ende konnte sich Emmanuel mit 2.356 Pkt. gegen Martin mit 2.246Pkt durchsetzen. Nach Aussage des Trainers, war es einer der spannendsten Wettkämpfe in dieser Altersklasse in den letzten Jahren. Auch hier muss man sagen, wenn die 4 Athleten gesund bleiben, sind diese Jungs auch deutschlandweit konkurrenzfähig!

Langstrecken – Wettbewerbe

 In einem Parallelwettkampf über die Langstrecken, konnte sich Momo Wagner (W15) den Titel der Landesmeisterin sichern. Sie benötigte für die 2000m 7:08,69sec. Mit dieser Zeit stand am Ende ganz oben auf dem Podium. Julia Reinboth konnte sich ebenfalls mit einer Medaille schmücken. Sie belegte in der AK W14 den 3.Platz. Sie lief in einer Zeit von 7:28,22sec ihre 2000m.

Zusammenfassend kann man sagen, dass diese Veranstaltung sehr gut organisierte war. Ein großes Lob an den Veranstalter, der den Wettkampf straff durchzog!

Was vielleicht noch zum Nachdenken anregen sollte, ist die Tatsache, dass außer Vanessa Weise fast kein Athlet/-in eine persönliche Bestleistung erzielte. Woran das liegt, muss ich in der Nachbereitung des Wettkampfes erörtert werden!

Autor: Andreas Fränzel

Foto: Philipp Töpfer

Beitrag teilen: