11.06.2016 – Mehrkämpfer in Bestform für Aachen

Kai Dockhorn hat´s geschafft!

Der SV Halle fährt mit zwei Mannschaften zu den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften der U16 nach Aachen.

An diesem Wochenende haben wir wieder einmal mehr gezeigt, dass Leichtathletik auch Teamfähigkeit verlangt. Gerade die letzten Monate haben eine Menge Mehraufwand für alle Stützpunkt- und SV Halle-Trainer bedeutet, die geholfen haben den Arbeitsausfall von dem bis dato angeschlagenen Mehrkampf Bundestrainer Wolfgang Kühne zu kompensieren. Spitzen Trainingsplanung durch Kai Dockhorn, überwiegende zusätzliche Trainingsbetreuung durch Henny Gastel und vorbildhafte Wettkampfbetreuung durch die ehrenamtlichen Spezialtrainer Marco Ecknig und Andreas Röver haben dieses Wochenende zu einem kleinen Höhepunkt vor dem eigentlichen Höhepunkt werden lassen.

Nach seinem Mehrfacherfolg eine Woche zuvor bei den Landesmeisterschaften, belohnte sich Till Steinforth (M14) an seinem Geburtstag (11.06.) gehörig selber indem er, fast mit einer spielerischen Leichtigkeit, die Norm im Block Wurf (M14) mit 7.790 Punkten knakte. Da er wie alle SV Halle Sportler bei den Voigtlandspielen 2016 in Plauen außer Wertung startete, ging der Sieg in der M14 mit 2.331 Punkten an Richard Roßner vom SC Syrau. Ebenfalls über einen Sieg im Blockwurf der M 15 hätte sich David Grönert freuen können. Sicher ist ihm aber mit einer Punktzahl von 2.868 Punkten die Teilnahme an der DJM im Block Wurf der M15. Emma Spengler schaffte mit 2.633 Punkten im Block Sprint der W15 ebenfalls den Sprung ins Mannschaftsboot nach Aachen und lies ihre Konkurrenz über 100 Punkte hinter sich. Die Mannschaft der WJ U16 wird in Aachen durch Laura Arnhold W14 komplettiert. Sie legte im Block Sprint der W14 eine Punktlandung hin und bestätigte mit exakt 2.500 Punkten ihre Mehrkampfnorm.

Herzlichen Glückwunsch an alle Athleten und ihre Trainer… auf nach Aachen!

Autor: Philipp Töpfer

Foto: privat/Steinforth

Beitrag teilen: