11.06.2016 – 5 Medaillen bei Mitteldeutschen Meisterschaften

Bei den Mitteldeutschen Meisterschaften der Erwachsenen in Gotha konnten die SV-Halle-Athleten insgesamt fünf Medaillen gewinnen.

Drei davon gingen an die Trainingsgruppe Thude, was zeigt, dass es Volker Thude wieder einmal geschafft hat, seine Sportler zum Saisonhöhepunkt in Topform zu bringen.

In einem couragierten 800m-Rennen lief Tino Hanke in Saisonbestzeit auf den Bronzerang (1:55,75min). Ganz zufrieden zeigte er sich damit jedoch nicht, da der Sieger nur 76/100s schneller war.

Dass eine Staffel nicht nur aus Sprintern bestehen muss, um erfolgreich zu sein, bewies die Männerstaffel. Michael Rumancev, Max Majewski, Jonas Enghardt und Tino Hanke sicherten mit guten Wechseln in 44,85s den Titel. Über 100m und 200m verpassten Michael (11,70s – 23,01s) und Jonas (11,95s – 24,31s) zwar die Top-Sechs, jedoch konnten sich ihre Zeiten sehen lassen. Insbesondere Jonas überzeugte als U18-Athlet im schnellen 100m-Feld der Männer und kam bis auf eine Hundertstelsekunde an seine persönliche Bestzeit heran. Auch Max zeigte mit 6,42m im Weitsprung (Platz 8) und 13,16m im Dreisprung (Platz 4) gute Leistungen.

Bei den Frauen ärgerte sich Ulrike Hoßbach zunächst trotz guten 37,66m über Platz 4 im Diskuswerfen, gewann dann aber beim Kugelstoßen, wo Weltmeisterin Christiana Schwanitz ihr Comeback gab, die Bronzemedaille (12,20m).

Die Mehrkämpfer Rico Freimuth und Jennifer Oeser (Bayer 04 Leverkusen) nutzen den Wettkampf, um für Ratingen zu testen. Rico sprang 7,09m (Platz 1) weit, lief die 110m-Hürden in 14,45s, stieß die Kugel auf 13,45m und warf den Speer 57,17m (Platz 3) weit. Jennifer überquerte die Hürden in 14,10s, zeigte 6,09m im Weitsprung und erreichte 40,25m im Speerwerfen. Beiden Athleten drücken wir fest die Daumen, dass sie sich in Ratingen für die Olympischen Spiele in Rio qualifizieren.

Autorin: Ulrike Hoßbach

 

Beitrag teilen: