08.02.2017 – MDHM U16-U20 + Winterwurf

Mitteldeutsche Hallenmeisterschaft +Winterwurf der männlichen und weiblichen Jugend der U16-U20

 

Wie in der MZ am Freitag mitgeteilt wurde, fand am Samstag den 04.02.2017 die o.g. Meisterschaft gesponsert von den Stadtwerken Halle statt. So begann der Februar genau so sportlich, wir der Januar in diesem Jahr endete. Bei den am 04.02.2017 stattfindenden mitteldeutschen Hallenmeisterschaften wurden in zahlreichen Disziplinen die Sieger/-innen und damit verbunden die Hallenmeister/-innen dieses Jahres gesucht. Bei über 300 teilnehmenden Athleten/-innen aus 27 Vereinen und 3 Bundesländern, war die Konkurrenz groß und spornte zu neuen Bestleistungen und Normerfüllungen an.

Werfen und Stoßen: An diesem Wochenende konnten unsere männlichen Werfer überzeugen. In der männlichen Jugend U18 konnten wir einen Dreifacherfolg im Diskurswerfen einfahren. Es gewann Jonas Tech mit Bestleistung und einer Weite von 48,50m. Mit dieser Weite erfüllte er die Norm für die Teilnahme an der DM Winterwurf und führt die deutsche Bestenliste an!!! Platz 2 belegte Leon Quaiser mit 46,54m vor Alex Köhler ebenfalls mit pers. Bestleistung von 45,98m. Auch im Kugelring überzeugten unsere Athleten. Hier erzielte ebenfalls Alex Köhler eine Bestleistung und stoß die Kugel auf 16,38m. So belegte er hinter Jonas Tesch, der 16,82m stoß den 3. Platz.

In der U20 der männlichen Jugend war es wieder ein Köhler. Dieses mal war es Tobias Köhler, der beim Kugelstoßen sich den Meistertitel sicherte. Er erreichte mit 19,38m den 1. Platz  und übernahm die Führung in der deutschen Bestenliste. Auch im Diskus mit der schweren Scheibe konnte er sich eine Medaille sichern. Er belegte mit seinen 56,25m und persönlicher Bestleistung den 2. Platz. Mit beiden Ergebnissen hätte er die Norm für die Jugend-Europameisterschaft erreicht. Gratulation!

 

Jetzt wollen wir auf die Leistungen der Läufer/ -innen und Springer/-innen schauen.

2-facher Hallenmeister kann sich Julien-Kelvin Clair  aus der männlichen Jugend U16 nennen. Er gewann den 60m Sprint (7,24sec) und den Hochsprung mit 1,85m. Ich selber glaube ja, dass der Hallenrekord bald fallen wird! Auch Till Steinforth wollte sich nicht lange bitten lassen. Er gewann die 60m-Hürden (8,13sec) und den Weitsprung mit 6,53m. Diese beiden Athleten machen jeden Wettkampf zu einen Erlebnis! In der U18 konnte David Grönert seine Klasse über die 60m-Hürden beweisen. Er gewann mit einer Zeit von 8,32sec.

Erwartend stark waren die Staffeln der jeweiligen Altersklassen. Die U16 verbesserte wiederum ihre Zeit. Sie liefen die 4x200m 1:33,59sec. Die U18 benötigte für die selbe Strecke 1:34,28sec. Wenn man sich das Ergebnis mal genau anschaut, zeigt es die Leistungsstärke der U16 Staffel!

 

Weiter geht es mit unseren Mädels der U16. Hier ist es Anna Schnipper, die einen weiteren Podiumsplatz über die 60m erringen konnte. Sie belegt mit  7,93sec. den 2.Platz. In der U18 konnte Marie-Luise Wächter den Titel im Hochsprung gewinnen. Nach ihrer Disqualifikation über die 60m-Hürden, bewies sie ihren Kampfgeist und überquerte die Latte bei 1,75m. In der U20 belegte Sabrina Häßler die Ränge 3 und 2. Im Finale über die 60m benötigte sie 7,76sec und wurde Dritte. Im anschließenden Rennen über die 60m Hürden belegte sie mit einer Zeit von 8,76sec den 2.Platz. In den Sprungdisziplinen dieser Altersklasse konnte Neele Neuber ihren Klasse unter Beweis stellen. Sie wurde mit 11,35m Hallenmeisterin im Dreisprung und lies diesen Erfolg den 2.Platz im Weitsprung (5,55m) folgen.

Als Fazit kann man feststellen, dass unsere Athleten/-innen wieder alles gegeben haben und mit ihren Erfolgen sehr zufrieden sein können!

An alle herzliche Glückwünsche!

Autor:Andreas Fränzel

Beitrag teilen: