05.09.2017 – Sau starke U14 Jungs bei der TEAM LM in Bernburg verhelfen zum Silberpokal

Team-LM Mehrkampf U12/U14

Wie in den Jahren zuvor wurde der SC Magdeburg seiner Favoritenrolle gerecht und gewann am vergangenen Samstag in Bernburg die Gesamtwertung vor unseren Sportlern vom SV Halle und den drittplatzierten vom HLF

Jedoch dominierten unser Jungs der U14 ganz deutlich die Magdeburger. Emmanuel schien bereits nach den Sprintdisziplinen unschlagbar. Er legte mit 9,79sek über 75m und 9,64sek über die Hürde jeweils zwei neue persönliche Bestleistungen hin. Im internen Duell Gärtner gegen Agbo Anih, bewies jedoch Martin mehr Willensstärke und sicherte sich mit einer grandiosen neuen persönlichen Bestleistung über 800m in 2:24,32min den Mehrkampfsieg (2.400 Punkte) der M U14 und verwies Emmanuel mit 2.351 Punkten auf den Silberrang. Aber auch die zweit schnellste Hürdenleistung (10,00sek) von Martin, kann sich durch und durch sehen lassen. Ebenfalls mit einer starken 75m (10,06sek) und 60m Hürden (11,11sek) Leistung, sicherte 6. platzierter Christof Pohl 2.157 wertvolle Punkte, die am Ende zum „roten M U14 Sandwich führten“. Sieger SV Halle mit 6.908 Punkten vor SCM I mit 6.688 Punkten und SCM II mit 6.244 Punkten. Die zweite SV Halle Mannschaft wurde mit dem M12 Bronzegewinner Jacob Frens (1.881 Punkte) sowie 5. und 6. platzierten Tom Eric Kluge (1.843 Punkte) und Emiel Hope Leibinnes (1,790 Punkte) zum Gesamtrang 8 geführt.

In der W U14 ist Jule Döring (2.340 Punkte) als Teambeste trotz muskulärer Probleme über sich hinaus gewachsen und hat mit drei persönlichen Bestleistungen einen neuen Mehrkampfbestwert erreicht. Die ein Jahr jüngere Vanessa Weise lieferte sich mit ihrer Trainingskameradin Luise Beutel vom SV Zörbig einen spannenden Kampf um die Silbermedaille und konnte somit wertvolle 2.328 Punkte der Teamwertung beisteuern. Jedoch verlor sie den Kampf auf den abschließenden 800m Metern mit 4 Sekunden und überließ Luise (2.347 Punkte) die Silbermedaille.

Sowohl bei den Jungs als auch den Mädels der U12 fiel auf, dass unsere Teilnehmerzahl erstaunlich gering war und vermeintliche Favoriten fehlten. So scheiterten die Jungs um wenige Punkte am ersteigen des Siegertreppchens und mussten sich mit starken Einzelleistungen von 5. Platzierten, der M11, Lennard Noel Willner (1.732 Punkte) und Lennart Lorbeer (M10) (1.663 Punkte), auf dem 5. Platz geschlagen geben.

Die elfjährigen Mädels wurden von der sehr talentierten Henriette Lässing vom ASV 1902 Sangerhausen mit 2.242 Punkten dominiert. Da konnte auch nicht die überaus starke Hannah-Sophie Pippel mit 2.189 Punkten mithalten, die sich aber über die Silbermedaille freuen konnte. Mit etwas Glück gehören beide im kommenden Schuljahr zur gleichen Trainingsgruppe auf der EdS Halle um hart an ihrer Mehrkampfkarriere zu arbeiten.

Autor: Philipp Töpfer

Foto: H. Schnipper/privat

Beitrag teilen: