2020.12.14 – Sportlerehrung 2020 des Förderverein der Leichtathletik des SV Halle

Ehre, wem Ehre gebührt

Hoffen, bangen, durchhalten, dranbleiben, weitermachen – selten wurde die mentale Sportler- und Trainerstärke so kollektiv herausgefordert wie in diesem Jahr. Umso schöner und wichtiger ist es, dass auch Ende 2020 Bestleistungen und Titel gefeiert und Sportlerinnen und Sportler geehrt werden. Der Förderverein kann das leider nicht im traditionellen, festlichen Rahmen im Ruderhaus tun (aber aufgeschoben ist ja vielleicht nicht aufgehoben…), doch bejubelt werden die Heldinnen und Helden von 2020 trotzdem!

Teilnehmer DM Braunschweig Sandy Uhilg und Lucie Kienast

Teilnehmer DM Braunschweig Sandy Uhilg und Lucie Kienast

Als beste Sportlerinnen werden Lucie Kienast und Sandy Uhlig ausgezeichnet, die den SV Halle bei der DM der Erwachsenen in Braunschweig vertraten. Kienast (5. Platz, Weitsprung) hatte sich Anfang 2020 bereits den Fünfkampf-Titel in der Halle gesichert und beeindruckte bei den Mitteldeutschen Mehrkampf-Meisterschaften im Juli mit einer Gesamtpunktzahl von 6009, was die Erfüllung internationaler Normen bedeutete. Diskuswerferin Uhlig (7. Platz) gelang es zudem, ihre persönliche Bestleistung in diesem Jahr auf 52,48m zu steigern.

2020.03.03 - Thorsten Margis und Alexander Schüller - Weltmeister

2020.03.03 – Thorsten Margis und Alexander Schüller – Weltmeister

Kräftig am Wagen schieben und im Turbogang den Supermarkt durchmessen – Fähigkeiten, die sich

beim Einkauf in Corona-Zeiten durchaus bezahlt machen können. Die ausgezeichneten Sportler beherrschen die notwendigen Techniken perfekt, haben sie allerdings auch in diesem Jahr lieber für die Medaillenjagd im Eiskanal bzw. auf der Straße angewandt: Geehrt werden die weltmeisterlichen Bob-Anschieber Thorsten Margis und Alexander Schüller (Altenberg, Bobteam Friedrich) sowie Geher Steffen Borsch, der sich Ende Oktober auf der Blumeninsel Madeira einen weiteren EM-Titel sichern konnte.

2020.03.04 DM Bahngehen Steffen Borsch

2020.03.04 DM Bahngehen Steffen Borsch

Auch um den Nachwuchs muss es dem SV Halle nicht bang werden, was die hervorragenden Leistungen der besten Nachwuchssportlerinnen und –sportler eindrucksvoll belegen: Bei den jungen Damen haben die Siebenkämpferinnen Kajsa Zimmermann (U18) und Luise Beutel (U16) restlos überzeugt. Beide errangen bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften ihrer jeweiligen Altersklasse den dritten Platz. Bester Nachwuchssportler wurde Till Steinforth, der mit dritten Plätzen in der Halle (Weitsprung, Hürde, Mehrkampf) ins DM-Jahr gestartet war. Als Zehnkämpfer sicherte er sich mit 7227 Punkten den Mitteldeutschen Meistertitel und die internationale Normerfüllung. Wie seine Teamkollegin Kienast konnte auch Steinforth die internationalen Ambitionen leider nicht verwirklichen – die Wettkämpfe fanden pandemiebedingt nicht statt. Steinforth ließ sich nicht entmutigen und krönte seine Saison bei der DM U18/U20 in Heilbronn mit einem Meistertitel im Weitsprung mit persönlicher Bestleistung (7,48m). Ebenfalls erfolgreich in Heilbronn waren Magnus Zimmermann (Deutscher Vizemeister im Diskuswurf) und Jassam Abu El Wafa (Deutscher Meister im 5000m-Bahngehen). Diskuswerfer Emanuel Agbo-Anih konnte in Neubrandenburg in der Halle einen DM-Bronzeplatz belegen.

2020.08.28 - MK TG Gastel für DM Mehrkampf U16

2020.08.28 – MK TG Gastel für DM Mehrkampf U16

Sehr gute Mannschaftsergebnisse wurden 2020 ebenfalls erzielt – auch wenn die guten Staffeln des SV Halle aufgrund der Einschränkungen nur bedingt ein Wörtchen mitreden konnten. Der Titel „Beste Mannschaft“ geht verdient an das U16-Mehrkampfteam mit Mika Laue, Jakob Frens und Heny Lennox Heilmann. Die Jungs sicherten sich im heimischen Robert-Koch-Stadion beim diesjährigen Highlight der halleschen Freiluftsaison, der DM U16, den Meistertitel. Der zweite Platz der Mannschaftswertung geht an die Mehrkämpferinnen der WJ U16. Bronzegewinnerin Luise Beutel konnte mit ihren Mannschaftskameradinnen Lea Obudzinski und Charlotte Zeigermann den Mannschafts-Vizemeistertitel feiern. Als dritte Mannschaft wird die WJ U20 4x200m-Staffel geehrt, die in der Besetzung Vanessa Voigt, Friederike Müller, Sarah Schermaul und Marlene Körner nicht nur den 5. Platz bei der Hallen-DM in Neubrandenburg belegte, sondern viel Lust auf die Freiluftsaison machte, bevor dann vieles anders kam…

2019.07.21 - Kajsa Zimmermann Sieg 7-Kampf DM - Foto Marco Beutel

2019.07.21 – Kajsa Zimmermann Sieg 7-Kampf DM – Foto Marco Beutel

Hoffen, bangen, durchhalten, dranbleiben, weitermachen… „DM 2020 – ich war

U20 Hallen DM Neubrandenburg Medaillengewinner Emmanuel Agbo-Anih und Till Steinforth

U20 Hallen DM Neubrandenburg Medaillengewinner Emmanuel Agbo-Anih und Till Steinforth

dabei“ können trotz aller Widrigkeiten am Ende der Saison über zwanzig Leichtathletinnen und -athleten des SV Halle sagen. Da die Nominierung entfiel, die eigentlich vor den Meisterschaften im Sommer stattfindet, gibt es die traditionellen T-Shirts nun als „Weihnachtsgeschenk“ und als zusätzliche Erinnerung an ein denkwürdiges (Sport)jahr.

Der Förderverein des SV Halle Leichtathletik/Bob gratuliert allen Geehrten und dankt allen Sportlerinnen und Sportlern, den Trainerteams und allen Familien. Wir wünschen frohe Weihnachten und einen guten Start in ein glückliches, wettkampfreiches neues Jahr. Passt auf euch auf und bleibt gesund!!!

Im Namen des Vorstands

Thomas Mirtschink

 

Der Förderverein der Leichtathletik des SV Halle sorgt immer wieder dafür, dass unvergessliche Leistungen ihr Fundament erhalten. Fakthletisch ist absofort für euch da, um diese Leistungen immer wieder zu würdigen und in Erinnerung zu rufen. Schaut ihr auch jeden Tag, welche SV Halle Olympioniken wir bereits hatten? –> https://www.sv-halle-leichtathletik.de/adventskalender

 

Beitrag teilen: